Über 12,500 Angebote: 14 Sprachen- 67 Länder

Welche Sprache möchten Sie lernen?  
In welchem Land?  
Welche Programmart?
Noch schneller mit der EXPRESS-Suche (unten auf der Startseite): in nur 2 Schritten zum gesuchten Angebot!

Studium im Ausland - allgemeine Informationen

Zunehmende Bedeutung eines Auslandsstudiums

Ein Studium im Ausland gewinnt in der heutigen Berufswelt immer mehr an Bedeutung. Eine steigende Anzahl von Abiturienten schlagen deshalb diesen Weg ein. Ein Auslandsstudium ist grundsätzlöich weltweit möglich.Es empfiehlt sich jedoch unbedingt vor Abschluß eines Vertrages, an der deutschen Hochschule über die für eine Anerkennung der Kurse, des Semesters oder des Studienganges in Deutschland erforderlichen Bedingungen zu erkundigen und sich dies am besten schriftlich bescheinigen zu lassen, um nach Rückkehr gegebenenfalls hieruaf verweisen zu können.. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist die Beherrschung der jeweiligen Landes- bzw. Unterrichtssprache. Beliebte Studienländer sind beispielsweise die USA, Kanada, Peru, Großbritannien, die Schweiz, Spanien, Indonesien, Thailand, China, Malaysia, Vietnam, Australien und Neuseeland.  Zudem gibt es noch andere Arten von Auslandsaufenthalten wie beispielsweise Sprachreisen, Au Pair, Auslandspraktikum oder Freiwilligendienst.

Ziele

Neben den fachlichen Zielen wird bei einem Studium im Ausland eine Verbesserung der Sprachkompetenzen, insbesondere der Kommunikations- und Recherchefähigkeiten und eine Erweiterung des Wortschatzes angestrebt. Der Studierende erhält auch wichtige Einblicke in eine andere Kultur. Diese interkulturellen Kompetenzen und damit das Verständnis für die Besonderheiten des Partnerlandes werden auch für geschäftliche Aktivitäten immer wichtiger.Nach dem Abitur bzw. vor dem Eintritt in das Berufsleben ist der perfekte Zeitpunkt dieses Unternehmen anzugehen, über den Tellerrand zu sehen und etwas anderes zu erleben. Somit kann der Studierende mit seinem Auslandsstudium seine Sprachkenntnisse perfektionieren und für den Fall einer späteren beruflichen Tätigkeit im Ausland erste wichtige Kontakte knüpfen.

Finanzierung

Ein Auslandsstudium bedeutet i.a. einen hohen Kostenaufwand. Neben den Studiengebühren müssen die Lebenshaltungskosten aufgebracht werden. Oft stehen hohe Beträge für geeignete und erforderliche Literatur an. Je nach Standort fallen bei einem Studium im Ausland Visumsgebühren an. Reisekosten sowie wichtige Versicherungen müssen mit einbezogen werden. Hierfür gibt es zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten. Auch besteht die Möglichkeit Auslands-BAföG zu beantragen. Oft werden auch Bildungs- und Studienkredite vergeben. Die Studiengebühren können i.a. steuerlich geltend gemacht werden und sind dann von der Steuer absetzbar.

Chancen

Immer mehr Arbeitgeber bevorzugen Bewerber, die ein Studium oder zumindest ein Semester im Ausland absolviert haben.
Mit einem Auslandsstudium sammelt man daher erhebliche Pluspunkte in seinem Lebenslauf. Dem Arbeitgeber ist bewusst, dass der Bewerber wichtige Schlüsselkompetenzen anzubieten hat. Ein Auslandsstudium zeichnet den Bewerber durch interkulturelles Verständnis, vertiefte Sprachkenntnisse, organisatorische Kompetenzen und hohe Eigenständigkeit aus. Die Entscheidung, ein Studium im Ausland zu absolvieren, ist ein richtiger Schritt in die Zukunft, der von immer mehr Studenten auch praktisch umgesetzt wird.