Über 12,500 Angebote: 14 Sprachen- 67 Länder

Welche Sprache möchten Sie lernen?  
In welchem Land?  
Welche Programmart?
Noch schneller mit der EXPRESS-Suche (unten auf der Startseite): in nur 2 Schritten zum gesuchten Angebot!

Sprachreise – was versteht man heute hierunter ?

Unter dem Begriff Sprachreisen versteht man üblicherweise Reisen ins Ausland, bei denen das Sprachelernen in einer dortigen Schule oder Sprachschule der wichtigste Bestandteil ist. Je nach gewähltem Sprachkurs spielt  der Freizeit- oder Ferienaspekt eine bedeutende Rolle. Die Schulen können lokale Sprachschulen oder aber bei längerfristigen Aufenthalten auch staatliche oder private Sekundarschulen wie z. B. High Schools in den USA sein. 

Inzwischen gibt es aber auch zahlreiche andere Arten von Auslandsaufenthalten wie z. B. Au Pair, Freiwilligendienst oder Auslandspraktikum, die man – wie auf unseren Seiten - unter „Programmarten“ (rechts auf der Startseite) zusammenfasst. Hier steht neben dem Erleben einer anderen Kultur und dem Wunsch nach einer Verbesserung der Sprachkenntnisse ein zusätzlicher Aspekt im Vordergrund dieser Sprachreise.   

Waren früher Schüler  von Sekundarschulen und berufstätige Erwachsene die größte Gruppe  im Segment Sprachreisen, so verschiebt sich dies zunehmend auf  junge Leute, die nach dem Abitur und vor dem Studium oder der Berufswahl einmal „etwas anderes“ machen möchten oder auf Erwachsene (z. B. 50-plus-Sprachkurs), die entweder eine neue Sprache lernen oder eine früher erlernte Sprache im Urlaub oder im Ruhestand wieder auffrischen möchten. Der Aspekt Lernen UND Urlaub spielt hier also eine wichtige Rolle.

Dadurch verschiebt sich auch die Altersstruktur. Bei den Eltern- und Kind-Sprachreisen können Kinder sogar schon im Vorschulalter  teilnehmen, ohne ihre Eltern können sie schon ab 7 Jahren an Sprachkursen teilnehmen. Und für ältere Teilnehmer (Alter nach oben offen) gibt es spezielle Kurse, die sich auch im Freizeitprogramm an die durchaus gehobenen Ansprüche der „älteren Generation“ anpassen.