Über 12,500 Angebote: 14 Sprachen- 67 Länder

Welche Sprache möchten Sie lernen?  
In welchem Land?  
Welche Programmart?
Noch schneller mit der EXPRESS-Suche (unten auf der Startseite): in nur 2 Schritten zum gesuchten Angebot!

Pressespiegel

sprachreise im pressespiegelAuf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Presseartikel vorstellen, die sich mit Sprachreisen bzw. den einzelnen Programmarten befassen. Auf diese Weise erhalten Sie eine weitere Möglichkeit, sich über die aktuelle Entwicklung und über die Erfahrungen in den verschiedenen Segmenten zu informieren.

Obwohl manche Artikel z. T. schon mehrere Jahre alt sind, haben wir sie aufgenommen, wenn wir der Meinung waren, dass die hier enthaltenen Informationen auch heute noch interessant und zutreffend sind.

Wir haben die Artikel für Sie in wenigen Zeilen zusammengefasst. Wenn Sie der komplette Artikel interessiert, klicken Sie auf den beigefügten Link.

In Texas ist alles XXL - Bericht einer Austauschschülerin

Anna Sophia ist besucht als Austauschschülerin eine High School in Texas,USA. Nicht nur der Bundeststaat, auch alle anderen Dinge in Texas sind riesig:  T-Bone-Steaks, Softdrinks, Shopping Center oder Pick-up-Cars. Lesen Sie einen erfrischenden Bericht über die ersten Eindrücke einer deutschen Schülerin in den USA, nein: besser: in Texas, USA.

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Aufgepasst!

Es ist nicht alles Gold was glänzt. An diesem Sprichwort sollte man sich auch bei der Auswahl einer Sprachreise orientieren, denn auch hier gibt es einige Tücken, die auf den ersten Blick nicht direkt ins Auge stechen. So ist es oft sinnvoll, ein wenig mehr zu investieren, aber dafür nicht in einem 6m² Apartment zu landen, ohne Wasser und Strom. (manager magazin online 8.6.2012)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Besuch der alten Damen - Au Pair als 50-plus oder sogar 60-plus

Die meisten Menschen verbinden den Begriff „Au-Pair“ mit jungen Mädchen, die nach der Schule ein Jahr ins Ausland gehen, um sowohl ihre sprachlichen als auch ihre kulturellen Kenntnisse zu erweitern. Einige Anbieter ermöglichen jetzt auch Damen im  fortgeschrittenem Lebensalter die Teilnahme an einem Au-Pair Programm. Man muss sich jedoch vorher bewusst sein, welche Anstrengungen hinter dem Job der „Granny“ stecken und was auf einen zukommen kann. (Spiegel Online, 7.5.2011)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Kerle als Kindermädchen - Männer als Au-Pairs

Die Rückmeldungen beinhalten meist Positives, wenn sich Familien zu ihren männlichen Au-Pairs äußern. Männer gelten als umgänglicher, einfacher und stehen vor allem bei allein erziehenden Müttern als Vater-Ersatz hoch im Kurs. Wie hoch die Männerquote bei den alljährlichen deutschen Au-Pairs genau ist, weiß man nicht. (Spiegel Online, 26.7.2010)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Nichts wie weg

Auf dem Sprachreisen-Markt tut sich einiges: heute findet man lange nicht mehr die gewöhnlichen Sprachreisen, wie es sie vor einigen Jahren noch gegeben hat, sondern Veranstaltungen, bei denen neben dem direkten Kontakt zur einheimischen Bevölkerung auch das oft freundschaftliche Verhältnis zu den Lehrkräften einen erhöhten Spaßfaktor ausmachen und die einstige Fremdsprache nach wenigen Tagen zur Gewohnheit wird. (Focus Online)

zum Artikel

zurück zurThemenübersicht

Sprachreisen für die ganze Familie

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Unter diesem Motto bieten einige Unternehmen Sprachreisen für die ganze Familie an, bei denen die Kinder und Eltern vormittags von einander getrennt lernen und am Nachmittag das Land erkunden können. (Focus Online)

 

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Nobody is perfect - Zur Qualität von Business-Englisch-Kursen

Im Angebot vieler Sprachreisen Unternehmen findet man sogenannte „Business Englisch Kurse“. Diese spezielle Form eines Sprachlehrgangs dient in erster Linie den Arbeitnehmern, die ihre kommunikativen Fähigkeiten gezielt verbessern wollen. Allerdings sollte man sich hier vorab genau informieren, welche Themen im Kurs behandelt werden, da nicht alle Anbieter dem eigentlichen „Business Englisch“ gerecht werden.  (manager magazin online, 9.3.2010),

zum Artikel 

zurück zur Themenübersicht

Kultur pur - Homestay in Thailand

Wem der kulturelle Eindruck bei einem Urlaubsaufenthalt nicht reicht, für den ist ein „Homestay“ eine mögliche Option. Auf diesem Weg nimmt als Gast bei einer einheimischen Familie am alltäglichen Leben teil – Sitten und Bräuche inklusive. Neben den Grundkenntnissen der Sprache wird viel Toleranz vorausgesetzt. Deshalb gilt auch hier, dass man sich vor der Reise mit den verschiedenen Angeboten gut auseinander setzt. (Spiegel Online, 6.1.2010)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Spaß am Lernen - Englisch lernen und surfen

Ob in England oder den USA, Sprachreisen bieten eine gute und vor allem abwechslungsreiche Alternative zum eintönigen Lernen in der Schule. Das Angebot ist in den letzten Jahren enorm gewachsen, fast überall auf der Welt lassen sich Sprachkurse abhalten. Wichtig ist, dass man die Kurse auf persönliche Ansprüche zu Recht schneidet, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Dabei spielt die Anzahl der Wochenstunden und die Dauer des Aufenthalts eine wichtige Rolle. (Die Süddeutsche,25.8.2009)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Pauken, genießen - Steuern sparen

Sprachreisen bieten viel. Nicht nur der Lernerfolg liegt oft weit über dem in der Schule zuhause, auch finanziell trifft man auf Unterstützung. Wer willig ist, zu lernen, der soll den Auslandskurs in die Steuererklärung einfließen lassen können. Der Artikel erläutert die Möglichkeiten hierzu an einigen Beispielen. (Handelsblatt.com)

zum Artikel
zurück zur Themenübersicht

Tipps für eine erfolgreiche Sprachreise

Bevor Sie sich für eine der zahlreichen Sprachreisen entscheiden, sollten Sie sich bewusst machen, was Ihr persönliches Ziel ist. Nach diesem Ziel sollten Sie dann auch die verschiedenen Faktoren, wie z.B. „Dauer des Kurses“, „Stunden pro Woche“ oder „Unterkunft“, bestimmen. Achten Sie auch auf die Qualifikation der Sprachschule sowie einen Vertrag, in dem alle Voraussetzungen für den Kurs genau beschrieben sind. (Die Süddeutsche, 8.2.2008)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Je länger,desto flüssiger

In Sachen Sprachkenntnisse erweitern, geht der Trend immer mehr in Richtung von Sprachreisen. Hier lassen sich an den Lernstoff noch kulturelle Aspekte anknüpfen. Neben den Konversationen im Sprachkurs hat man die Möglichkeit mit Einheimischen in Kontakt zu treten, sofern diese auch die Hochsprache sprechen. Je mehr Zeit man investiert, desto einfacher geht die Fremdsprache über die Lippen. (Die Süddeutsche, 19.1.2006)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Highschool-Jahr für Schüler - Tipps zur Vorbereitung

Jedes Jahr verlassen rund 13.000 Schüler das Land, um für ein paar Monate oder gar ein ganzes Jahr den Unterricht im Ausland zu genießen. Neben der Schule geht es hierbei auch um kulturelle Einblicke, die man durch den direkten Kontakt zur Bevölkerung erhält. Das ganze bedarf einer gründlichen Vorbereitung, da sich die Anbieter durchaus qualitativ unterscheiden. In jedem Fall ist es eine einmalige Erfahrung. (Spiegel Online,22.9.2005)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht 

Charme der Provinz - zu Gast bei französischen Familien

Charme der Provinz - zu Gast bei französischen Familien
Als Gast bei einer französischen Familie, fernab von Großstädten. Ein Trend, der immer weiter wächst. Nicht nur wegen der idyllischen Lage, sondern geradewegen dem direkten Kontakt zu Muttersprachlern sind Gastfamilien gern aufgesuchte Unterkünfte. Vormittags in den Sprachkursen büffeln, am Nachmittag gemeinsam mit der Familie das Essen vorbereiten. Die Integration in den Alltag steht ganz oben auf dem Programm und nach zwei bis drei Gläsern des guten französischen Weins löst sich die Zunge wie von selbst. (Der Stern, 13.12.2008)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Spanisch lernen in Madrid - Erfahrungen einer deutschen Sprachschülerin

Morgens Unterricht in einer spanischen Sprachschule zusammen mit Italienern, Engländern, Australiern, Dänen und vielleicht auch einigen andereren Deutschen.
Nachmittags und abends individuelles Freizeit- und Kulturprogramm. 70% der ausländischen Sprachschüler/innen der beschriebenen Schule wohnen bei Gastfamilien, 30% bevorzugen einen Hotel-Aufenthalt. (stern.de 6.12.2008)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Königreich für gutes Englisch

Sprachreisen unterscheiden sich in keinem Fall durch den ausgewählten Zielort, nein, sie unterscheiden sich vor allem in der Struktur und der Programmqualität. Es ist wichtig, dass man sich vorab sorgfältig informiert. So landet man nicht so schnell in einem Kurs, der zu schwierig ist oder aber auch zu leicht und  der damit dem  eigenen Sprachniveau überhaupt nicht entspricht. (Spiegel Online, 24.04.2007)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Auch bei Sprachreisen sollte man sich im Vorfeld gut informieren

Sprachreisen entscheiden sich in keinem Fall nur im ausgewählt Urlaubsort, nein, sie unterscheiden sich vor allem in der Struktur und der Programmqualität. Es ist wichtig, dass man sich vorab sorgfältig informiert. So landet man nicht so schnell in einem Kurs, der zu schwierig ist oder aber auch zu leicht und  der damit dem  eigenen Sprachniveau überhaupt nicht entspricht. (Spiegel Online, 24.04.2007)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht

Malta: Der England-Ersatz

Abgesehen von Wetter und Architektur kann man sich auf Malta schnell wie in England fühlen: Autos fahren links, Briefkästen sind rot und auch die englische Sprache ist die zweite offizielle. Gerade das Wetter und die Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten sind ausschlaggebend für den alljährlichen Besucherandrang auf die Insel, die nach Großbritannien auf Platz zwei der Beliebtheitsskala für Sprachurlaube steht. (Spiegel Online, 31.03.2004)

zum Artikel

zurück zur Themenübersicht