Warum Reisewarnungen ernst genommen werden sollten

Bevor eine Reise geplant wird, sollte einiges bedacht werden. Ist das gewünschte Land überhaupt sicher, so dass die Reise unbeschwert genossen werden kann? Für einige Länder dieser Erde bestehen Sicherheitshinweise oder gar Reisewarnungen, die auf der Internetseite der Auswärtigen Amts zu finden sind. Doch was sagen diese Hinweise und Warnungen eigentlich aus und wo liegt der Unterschied zwischen Reisehinweisen, Sicherheitshinweisen und Reisewarnungen?

Reisehinweis – Auswärtiges Amt veröffentlicht wichtige Infos über das Land
Reisehinweise geben Aufschluss über wichtige Besonderheiten der Länder. Wird ein Reisepass benötigt? Welche zollrechtlichen Bestimmungen gelten? Sind bestimmte Impfungen notwendig? Gibt es wichtige Hinweise in Bezug auf das Verhalten in öffentlichen Räumen? Welche strafrechtlichen Besonderheiten bestehen, die es in Deutschland nicht gibt? Antworten auf diese Fragen werden in den Reisehinweisen gegeben.

Sicherheitshinweis – Aufklärung über länderspezifische Risiken
Das Auswärtige Amt veröffentlicht aktuell und umfassend besondere Hinweise für einzelne Länder, die die Sicherheit von Deutschen betreffen, die sich in diesem Land oder dieser Region aufhalten. Diese sicherheitsspezifischen Hinweise sind teilweise als Empfehlung zu verstehen, das entsprechende Land nur zu bereisen, wenn es unbedingt erforderlich ist. In einigen Ländern gibt es bestimmte Regionen, wie zum Beispiel Grenzgebiete, die Reisende meiden sollten. Diese Hinweise finden Sie in den länderspezifischen Sicherheitshinweisen.

Reisewarnungen – akute Gefahr für Reisende
Reisewarnungen werden vom Auswärtigen Amt nur ausgesprochen, wenn es für Deutsche akut lebensbedrohlich ist, sich in dem entsprechenden Land aufzuhalten. Reisewarnungen bestehen vor allem für Länder, die aktuell von Naturkatastrophen wie Flutwellen oder Erdbeben oder von Krieg, Terrorismus oder extremen innenpolitischen Spannungen betroffen sind. In diese Länder sollte man auf keinen Fall einreisen. Deutsche, die sich momentan dort befinden, werden aufgefordert, das Land unverzüglich zu verlassen.

Wie wichtig sind Reisewarnungen?
Die Hinweise und Warnungen des Auswärtigen Amts sollten unbedingt beachtet werden. Die Hinweise sind immer aktuell und entsprechen dem Informationsstand zum jeweiligen Zeitpunkt. Experten werten die Geschehnisse in den Ländern aus und auf Basis dieser Auswertung wird entschieden, ob eine Reisewarnung ausgesprochen wird oder nicht. In vielen Ländern, für die eine Reisewarnung besteht, wurden aus Sicherheitsgründen die deutschen Botschaften und Konsulate geschlossen. Reist man also entgegen den Reisewarnungen in ein Land und gerät dort in Schwierigkeiten, kann man nicht auf diplomatische Unterstützung und Vermittlung vor Ort hoffen. Daher sollten vor einer Reise in problematische Regionen unbedingt die Internetseiten des Auswärtigen Amtes besucht werden und die entsprechenden Hinweise und Warnungen in jedem Fall ernst genommen und befolgt werden.

Gastartikel von Steve Lohse:
„Dieser Artikel wurde bereitgestellt vom www.lcc-dd.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *