Tolle Sommerferien auf Malta: Englisch lernen, surfen und relaxen am Strand!

Eine tolle Kombination aus Sommer, Schulferien und Englisch lernen bietenqualitativ hochwertige Sprachkurse auf Malta. Wegen ihres bevorzugten Klimas, ihrer angesagten Strände und zahlloser Wassersportmöglichkeiten erfreut sich die Sonneninsel im  südlichen Mittelmeer großer Beliebtheit bei Schülern, die dieSommerferien dazu nutzen wollen, etwas für Ihre Englischnote zu tun. Doch es gibt noch einen weiteren Grund, warum Malta bei Sprachtouristen so beliebt ist: Da Englisch auf der Insel wegen deren kolonialer Vergangenheit Amtssprache ist, kann man seine neuen Sprachkenntnisse sofort „an jeder Ecke“ praktisch anwenden – eine wichtige Voraussetzung für einen schnellen und dauerhaften Lernerfolg.
Zu den „Rennern“ gehört der Sommer Campus der Sprachschule Maltalingua für Kinder und Jugendliche im malerischen Küstenort Mellieha. Ausgezeichnet qualifizierte Lehrkräfte, die Ausstattung mit modernen Lehr-und Lernmitteln sowie eine anregende, internationale und familiäre Atmosphäre bieten hier beste Voraussetzungen für motiviertes und nachhaltiges Lernen. Der Clou: Beim „Active Language Learning“ findet der Englischunterricht nicht nur im Klassenzimmer statt – zum ausprobieren und trainieren der neuen Vokabeln und Grammatikformen besuchen die Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern auch touristische Sehenswürdigkeiten oder nehmen an attraktiven Kultur- und Sport Veranstaltungen teil. Da sich die Sprachschüler aus ganz Europa sowohl untereinander als auch mit Einheimischen auf Englisch verständigen, verlieren sie schnell die Scheu vor der Anwendung der fremden Sprache und können sich bereits nach kurzer Zeit spontan und flüssig auf Englisch verständigen.

Englisch Sprachtraining im und auf dem Wasser

Das abwechslungsreiche Freizeitprogramm im Sommer Campus bietet ebenfalls zahlreiche Gelegenheiten, das frisch erworbene Sprachwissen in alltäglichen Situationen anzuwenden: z. B. bei Sport und Spiel am Strand, bei Wassersportaktivitäten – wie zum Beispiel schwimmen, schnorcheln, surfen und „Ausritten“ auf Jet-Ski oder Banana-Boat – sowie bei geselligen Veranstaltungen, wie etwa Karaoke-Wettbewerben und zünftigen Barbecues. Da sich das neue Vokabular im Gedächtnis mit spannenden Ferienerlebnissen verbindet, lässt es sich zu Hause leicht wieder „aus der Schublade“ holen.
Während einer Sprachreise nach Malta ist für die komfortable Unterbringung der Teilnehmer bestens gesorgt: Je nach Gusto können sie sich für die komfortable Residenz der Sprachschule oder für eine einheimische Gastfamilie entscheiden, bei der sie das Alltagsleben auf der Mittelmeerinseln aus erster Hand kennen lernen.

Tipp: Wer bringt mich nach Malta? Alle Angebote auf Linguport.de

Hier finden Sie weitere Informationen zu Sprachreisen auf Malta:

 

Gastbeitrag von Maltalingua. Fotos © Maltalingua.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *