Studieren im Ausland – das IEC (International Education Centre) macht’s möglich

Auslandserfahrungen sind für viele jungen Menschen besonders wichtig – nicht nur für die eigene berufliche Entwicklung, sondern auch für die Persönlichkeit. Jeder, der einmal für mehrere Wochen oder Monate im Ausland studiert hat, bringt die eine oder andere positive Erfahrung für das weitere Leben mit sich: Seien es neue Sprachkenntnisse, ein erweitertes Bewusstsein für fremde Kulturen oder auch Werte wie Selbstständigkeit und Eigeninitiative.

Insbesondere während des Studiums bietet sich also die Möglichkeit, diese unvergessliche Zeit zu realisieren. Das IEC (International Education Center) ist eine spezielle Serviceeinrichtung für Studenten, welche relevante Materialien und Informationen zu verschiedenen Universitäten in englischsprachigen Ländern bereitstellt. Das IEC vertritt so unter anderem staatlich anerkannte Universitäten in Neuseeland, USA, Kanada, Italien, Singapur, England oder auch Spanien. Darüber hinaus informiert IEC alle Interessierten auch über die Studienländer und deren einzelne Hochschulbildungssysteme und beantwortet Fragen zu Themen wie der Bewerbung, finanzieller Förderung, Visumsformalitäten und Weiteres. Ebenfalls ist Studenten die Möglichkeit gegeben, Repräsentanten der einzelnen Universitäten zu treffen und diesen entsprechende Fragen zur Hochschule zu stellen. Dieser Informationsservice ist für Studierende kostenfrei und erleichtert den jungen Menschen den oft sehr langwierigen und aufwändigen Bewerbungsprozess für Studienprogramme und Sprachkurse an den einzelnen Universitäten.

Tatkräftige Unterstützung beim Bewerbungsprozess

Die Erfolgsquote von ganzen 98% für Studienbewerbungen über die IEC ist nicht grundlos so hoch: Mittlerweile greift IEC auf mehr als 15 Jahren Erfahrung in diesem Bereich zurück. Durch einen ständigen direkten Draht zu den Partneruniversitäten und der Auslandserfahrung der Studienberater der IEC sind die Chancen, an der gewünschten Universität angenommen zu werden, sehr hoch.

Das Beratungsangebot des IEC umfasst verschiedene Bereiche, wie zum Beispiel:
– Ratschläge bei der Wahl von Zielland, Studienprogramm und Hochschule
– Hilfe beim Abschluss einer Krankenversicherung im Ausland
– Beratung zu Stipendien und BAföG-Anträgen
– Tipps für die Wohnungssuche vor Ort
– Unterstützung bei Anerkennungsverfahren von Kursen der Universität
– Übernahme des Versands von Bewerbungsunterlagen
ICE hält als offizieller Repräsentant in Deutschland sämtliche wichtige Informationen über die Partnerhochschulen bereit: Flyer, Broschüren und Info-CDs geben einen ersten Einblick in die wichtigsten Fakten.

Mit IEC auf der ganzen Welt studieren

Egal ob in Australien, Italien oder in den USA – IEC vertritt Hochschulen in vielen attraktiven Ländern. Bei einer so riesigen Auswahl ist es durchaus manchmal nicht leicht, die richtige Entscheidung zu treffen. Kriterien wie Akkreditierungen, der Standort der Universität oder auch die Studienprogramme an sich sind Faktoren, die nicht außer Acht gelassen werden sollten.
Sobald man sich für eine oder mehrere Universitäten entschieden hat, wendet man sich als Studierender dann direkt an IEC. Diese kümmern sich dann um einen Studienplatz. Weil IEC von den Partneruniversitäten finanziert wird, ist dieser Service kostenlos.

Abschließend bleibt zu sagen: Wer sich dafür entschieden hat, im Ausland zu studieren, sollte sich am besten direkt an die IEC wenden. Alle weiteren notwendigen Informationen bekommen Studierende dann direkt von den entsprechenden Beratern.

Sie sind auf der Suche nach einem Bilderrahmen, der Ihren erlangten Studienabschluss würdig in Szene setzt? Der Onlineshop Rahmendirekt bietet eine große Auswahl an stilvollen Bilderrahmen – gerne auch maßgefertigt.

Tipp: Mehr Informationen und passende Universitäten für ein Studium im Ausland auf Linguport.de

 Gastartikel von Steve Lohse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *