linguport.de erhält Jury-Preis beim 2. Ideeenmarkt der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Zum zweiten Mal trafen sich einige der „kreativen Köpfe“ des IHK-Bezirkes Bonn/Rhein-Sieg zum Ideenmarkt. Aus den insgesamt 90 Bewerbern wählte die IHK Bonn/Rhein-Sieg 37 Unternehmen und Künstler aus, die ihre Ideen auf dem „2. Ideenmarkt – Neue Chancen für Kreative aus der Region“ zur Schau stellen konnten. Darunter auch linguport.de, das Info- und Suchportal für Sprachreisen jeder Art.

Linguport.de existiert seit September 2012 und enthält inzwischen mit mehr als 12,500 Datensätzen zu Sprachreisen und -aufenthalten jeder Art in 14 Sprachen und 67 Ländern (von der Sprachreise nach England bis hin zum Studium in China oder dem Au Pair-Aufenthalt in den USA) das größte Angebot in Deutschland. Schon ab einem Klick (z. B. auf die High-School-Suche-Weltkarte) kann man sich hier über die ansonsten kaum noch überschaubaren Angebote der zahlreichen Anbieter informieren, die Suche anschließend weiter verfeinern und sich auf Wunsch mit einem weiteren Klick direkt auf die Seite des Anbieters verbinden lassen. Hunderte von Informationsseiten zu allen möglichen Fragen rund um Sprachaufenthalte ergänzen die linguport-Suchfunktionen.

Schauplatz der diesjährigen IHK-Veranstaltung war die alte Klosterkirche in Hennef, deren besondere Atmosphäre Hand in Hand mit den Ideen der verschiedenen Aussteller einherging. Trotz kleiner Stände (erlaubt war nur die Fläche eines Stehtisches) bemühten sich alle Teilnehmer, die eigene Idee möglichst groß darzustellen und die Besucher gekonnt zu überzeugen. Von innovativer Technik bis hin zu handgemachter Kindermode deckten die Austeller mit ihren Projekten nahezu alle Bereiche des täglichen Bedarfs sowie der Freizeitgestaltung ab. Für jeden Stand gab es einen gläsernen Zylinder, in den der einzelne Besucher – sofern er von der Idee angetan war – einen kleinen Ball werfen konnte. Auf diese Weise wurde am Ende der Veranstaltung der Sieger der „Publikumsjury“ ermittelt.

Ebenso wie das Publikum galt es auch die anspruchsvolle Fach-Jury zu überzeugen. Das Komitee setzte sich aus Fachkräften der verschiedenen Bereiche zusammen, sodass jeder Austeller penibel durchleuchtet werden konnte. Dabei musste nicht nur die eigene Idee vorgestellt und erklärt werden. Auch die fachliche Kompetenz der einzelnen Austeller wurde auf die Probe gestellt.

Die Partner und Sponsoren des 2. Ideenmarktes stellten insgesamt 12 Preise, darunter Einladungen zu Workshops und Beratungsleistungen. Linguport.de durfte sich am Ende über den Jury-Preis der Rhein Sieg-Akademie Hennef freuen. Wolfgang Eilmes, Gründer und Initiator von linguport.de nahm diesen Preis auch stellvertretend für die anderen Mitglieder des linguport-Teams in Empfang (Daniel Prior: zuständig für die gesamte Datenbank- und typo3-Programmierung, Fabian Mühlpfordt: Grafische Gestaltung und Social media).

Tipp: Besuchen Sie Linguport.de und finden Sie ihre perfekte Sprachreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *