Linguport Blog – Willkommen – Sprachreisen früher und heute

Willkommen beim neuen Sprachreisen-Blog von linguport.de, dem neuen informativen, neutralen und unabhängigen „Info- und Suchportal für Sprachreisen aller Art“.

Wir möchten mit dazu beitragen, etwas mehr Licht in den Dschungel der Sprachreiseangebote zu bringen und dabei helfen, die Interessenten über die enorme Vielzahl an Angeboten auf dem Markt zu informieren.
Das Info- und Suchportal für Sprachreisen aller Art www.linguport.de ist das Ergebnis einer jahrelangen Zusammenarbeit einer  Gruppe von Lehrern, Schülern, Studenten und Reisefachleuten, die sich für das Thema Sprachreisen und Auslandsaufenthalte engagieren. Wir sind seit Jahrzehnten im Bereich Sprachen, Lehren, Sprachreisen aktiv und möchten mit diesem Portal einen neuen Akzent setzen, um die zunehmende Bedeutung des Sprachelernens auch im authentischen Umfeld vor Ort bekannter zu machen und die vielfältigen Möglichkeiten hierzu aufzuzeigen.
Selbst der Initiator des Portals, Wolfgang Eilmes, der seit mehr als 30 Jahren als Lehrer im Ausland und  an deutschen Gymnasien  unterrichtet hat, Sprachreisen und Sprachkurse durchgeführt und geleitet sowie Eltern und Schüler beraten hat, war nach dem Start der Portal-Vorbereitungen überrascht, wie viele und insbesondere wie viele verschiedene Arten von Sprachreisen es inzwischen gibt, die selbst ihm als immer aktivem Lehrer in diesem Bereich nicht alle bekannt waren.

Sprachreisen früher und heute

Waren die ersten Sprachreisen nach England in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts  Reisen von Schülern, deren Gruppen in den Heimatländern zusammengestellt wurden (z. B. Deutschland) , die  dann gemeinsam nach England reisten und  dort unter Leitung d. deutschen Lehrer/s/in für 2 – 4 Wochen  in englischen Familien lebten, Unterricht in Grammatik beim deutschen Lehrer und in Kommunikation beim englischen Lehrer erhielten und die Freizeit gemeinsam verbrachten, so gibt es heute fast jede nur denkbare Variante für jede Altersgruppe und jede Zielvorstellung.

Flaggen international

So reisen heute viele Teilnehmer individuell an (je nach Ziel oft per Flugzeug) und werden in international zusammengestellten Gruppen unterrichtet. Die Teilnehmer können wählen zwischen Kursdauern ab 1 Woche bis zu 12 Wochen (oder sogar mehr), zwischen Aufenthalt in einer Gastfamilie, im Hotel oder in der Pension.  Und die Altersstruktur hat sich komplett verändert:

es werden – natürlich nach vielen Kriterien differenziert – Kurse schon für Kinder ab 7 Jahre angeboten , es gibt aber auch zunehmend Teilnehmer, die nach Abschluss ihres Erwerbslebens Sprachkurse im Ausland besuchen (manchmal sogar im Alter von mehr als 80 Jahren).
Bestand das Angebot zu Beginn eben fast nur aus Schülersprachreisen und seltener aus Allgemeinen Sprachkursen für Erwachsene, so werden auch hier inzwischen alle Arten von Spezialkursen angeboten (z. B. Business-Sprachreisen, hier sogar oft für aspezielle Berufgruppen oder Sprachreisen zur Vorbereitung auf Prüfungen) und vor allem auch viele längerfristige sprachliche Auslandsaufenthalte von meheren Monaten bis zu einem Jahr: vom High School Aufenthalt (Austauschjahr) und Multisprachenjahr über Work and Travel, Au Pair Aufenthalte Freiwilligendienste, Auslandspraktika bis hin zu Sprachkursen, bei denen die Fremdsprache gleich im parallel vermittelten Job n(z. B. im Tourismusbereich oder im Hotel) erprobt werden kann.
Über die verschiedenen Programmarten der Sprachreisen berichten wir in Kürze im Detail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *