Kolumbus Sprachreisen: Englisch & Surfen in San Diego und Spanisch und Salsa auf Kuba

Wir führen unsere Reihe  „Interviews mit den Anbietern“ heute fort mit Kolumbus-Sprachreisen aus Köln.

Die Interview-Fragen wurden beantwortet von Geschäftsführer Herrn Christopher Thebing, der stellvertretenden Programmleitung Sprachreisen Frau Christine Braunschmidt und dem Product Manager Herrn Manuel Flink.

„Wir über uns“
Von unserem Hauptsitz in Köln bieten wir in neun Sprachen und über 150 Kursorten weltweit Sprachkurse für Schüler und Erwachsene an, außerdem organisieren wir High School Aufenthalte in zwölf verschiedenen Ländern weltweit. Auch Work&Travel-Aufenthalte, Auslandspraktika und Freiwilligenarbeit können über uns gebucht werden. Unser Team hat selbst schon viel Erfahrung im Bereich Sprachreisen und High School Aufenthalte gesammelt. Für Sie reisen wir um die Welt, um neue und noch schönere Orte für Ihre Sprachreisen zu erkunden.

Interviewpartner Manuel Flink – Kolumbus Sprachreisen

1. Woran erkennt man einen guten Anbieter von Sprachreisen?
Was unterscheidet Kolumbus Sprachreisen von anderen Anbietern?

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter von Sprachreisen auf dem deutschen Markt, trotzdem sind wir überzeugt, dass viele Gründe für uns sprechen. Was zeichnet uns aus?
Originalpreise der Sprachschulen: Wir arbeiten mit Originalpreisen unserer Sprachschulen, die auf unserer Webseite sowohl in Originalwährung als auch zum tagesaktuellen Wechselkurs in Euro angegeben werden. So sorgen wir für Transparenz und stellen sicher, dass Sie bei Ihrer Buchung nicht mehr zahlen als bei einer Direktbuchung im Ausland. Im Gegenteil – so sparen Sie teure internationale Bankgebühren, da Sie direkt auf unser deutsches Konto überweisen.
Kostenlose Beratung: Wir beraten Sie gerne kostenlos und natürlich unverbindlich per E-Mail, Telefon oder auch persönlich.
Kompetenz & Erfahrung: Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um Ihre Sprachreise. Unsere Mitarbeiter verfügen fast alle über jahrelange Erfahrung im Bereich Sprachen und Sprachreisen und kennen viele unserer Schulen persönlich. Unser Team ist jedes Jahr regelmäßig auf Fachmessen vertreten und besucht unsere Partnerschulen vor Ort. Auch potentielle neue Partnerschulen und Reiseziele besuchen wir oftmals im Vorfeld, um uns ein besseres Bild machen zu können.
Ausführliche Reiseunterlagen: Vor Beginn Ihrer Sprachreise erhalten Sie von uns ausführliche Reiseunterlagen mit Infos zur Adresse Ihrer Sprachschule und Ihrer Unterkunft, dem Ablauf des ersten Schultages und des Transfers, Notfallnummern und vielen weiteren nützlichen Informationen rund um Ihren Kursort.
Deutsches Reiserecht: Wenn Sie über uns als deutschen Reiseveranstalter buchen, sind Sie durch das kundenfreundliche deutsche Reiserecht abgesichert. Wenn Sie dagegen im Ausland direkt buchen, unterliegt Ihre Buchung bei Reklamationen o.ä. der Rechtsprechung des jeweiligen Ziellandes, rechtliche Ansprüche müssen in einem solchen Fall auch im Ausland geltend gemacht werden. Bei Ihrer Buchung erhalten Sie von uns natürlich auch einen Reisepreis-Sicherungsschein, mit dem Ihre an uns gezahlten Gelder rechtlich abgesichert sind.
Gratis Pixum-Fotogutscheine: Zu jeder Sprachreisebuchung gibt es kostenlose Fotogutscheine unseres Partners Pixum dazu. Die Gutscheine sind 1 Jahr gültig. Ideal, um die schönsten Erinnerungen Ihrer Sprachreise festzuhalten.
Mitglied in renommierten Fachverbänden und Akkreditierungen: FDSV, Reisenetz, DIN-zertifizierte Qualität, IALC-Partner und Quality English Authorised Agent.

2. Bei den Unterkünften bieten Sie sowohl Familienaufenthalte als auch die Unterkunft in einer Residenz an? Was empfehlen Sie jemandem, der hier unsicher ist?
Die Auswahl der Unterkunft ist etwas sehr Individuelles. Eine Gastfamilie bietet die Chance, in das reale Leben des Gastlandes einzutauchen, der Aufenthalt erfordert jedoch die Bereitschaft, flexibel zu sein und die lokalen Gegebenheiten zu respektieren. Ein Zimmer in einer Studentenresidenz gibt den Sprachschülern dagegen viel Freiraum, Unabhängigkeit und die Gelegenheit internationale Freundschaften zu schließen. Bei beiden Optionen kann man die Sprachkenntnisse gut verbessern.

3. Was hat sich in der Welt der Sprachreisen in den letzten Jahren verändert?
Englisch ist nach wie vor die beliebteste Fremdsprache. In den letzten Jahren konnten wir aber beobachten, dass vor allem Spanisch an Bedeutung gewinnt und Lateinamerika ein sehr beliebtes Reiseziel wird. Immer mehr Erwachsene benötigen Fremdsprachen für Ihren beruflichen Alltag und verwenden ihren Bildungsurlaub für eine Sprachreise.

4. Was empfehlen Sie einem Interessenten, der in 2-3 Wochen Sprachkurs seine Sprachkenntnisse verbessern möchte, der aber nicht weiß, welche Kursart er/sie wählen soll und für welches Zielgebiet er/sie sich entscheiden soll ?
Wir bieten viele verschiedene Kursarten an. Sprachschüler haben die Wahl zwischen Gruppen-, Minigruppen- und Einzelunterricht. Für einen besonders schnellen Lernfortschritt eignet sich meist eine Kombination aus Gruppenunterricht am Vormittag mit ergänzendem Einzelunterricht am Nachmittag. Die Frage nach dem Zielgebiet ist nicht leicht zu beantworten. Dies würden wir individuell mit jedem Kunden besprechen, um so den passenden Kursort zu bestimmen.

5. Welche Qualifikationen müssen die Schulen/Lehrer haben, um in Ihr Programm aufgenommen zu werden? Werden die Schulen und Lerninhalte regelmäßig überprüft? (wie/von wem ?)
Unsere Schulen gehören zu den besten und renommiertesten Sprachschulen der jeweiligen Länder. Dies wird u.a. durch eine Mitgliedschaft in zahlreichen nationalen und internationalen Fachverbänden wie IALC, English UK oder FEDELE sowie durch offizielle Akkreditierungen wie die des British Council oder des Instituto Cervantes belegt. Viele unserer Partnerschulen können außerdem auf mehrfache Nominierungen und Siege bei der alljährlichen Verleihung der STM Star Awards zurückblicken – eine der bedeutendsten Auszeichnungen der Branche. Unser Team besucht regelmäßig unsere Partnerschulen, um sich so auch vor Ort von der Qualität zu überzeugen. Durch unsere Mitgliedschaft im FDSV werden unsere Partnerschulen auch regelmäßig vom unabhängigen Beirat des Verbandes inspiziert. Außerdem sind wir und unser Programm auch DIN zertifiziert nach der europäischen Sprachreisenorm.

6. Ein Sprachaufenthalt im Ausland erscheint auf den ersten Blick oft recht teuer. Warum ist er trotzdem eine gute Ergänzung z.B. zum Schulunterricht oder einem Kurs an der örtlichen (deutschen) Abendschule?
Sprachreisen sind eine tolle Möglichkeit das Lernen mit dem Reisen zu verbinden und so andere Kulturen kennen zu lernen. Das Erlernen einer Fremdsprache fällt vor Ort viel leichter, da die Sprache ja auch außerhalb des Klassenzimmers angewendet wird und so schnellere Lernfortschritte erreicht werden.
Wir suchen Schulen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Uns ist es wichtig, weder überteuerte Programme noch „Billig-Schulen“ anzubieten, sondern hochwertige Sprachkurse, die von ausgebildeten Lehrern unterrichtet und zu gesunden Preisen angeboten werden.
Zudem gibt es in vielen unserer Partnerschulen die Möglichkeit den Sprachurlaub als Bildungsurlaub zu nutzen oder mit Bildungsscheck & Bildungsprämie einen finanziellen Zuschuss zu erhalten.
Da man im Ausland oft wesentlich intensiver lernt als hier, ist eine Sprachreise im Vergleich zu einem Kurs in Deutschland gar nicht teurer.

7. Wie hoch ist der Anteil der deutschsprechenden Schüler in Ihren Kursen? Das ist ja in der Regel eher nicht förderlich für das Lernen der Sprache.
Wir legen großen Wert auf die Internationalität und die persönliche Atmosphäre unserer Sprachschulen. Nach Möglichkeit wählen wir stets Schulen aus, die einen bunten Nationalitätenmix und einen möglichst geringen Anteil an anderen deutschsprachigen Schülern aufweisen. Auch „Lernfabriken“ mit Tausenden von Schülern im Jahr vermeiden wir und bevorzugen stattdessen kleinere, familiär geführte Schulen, die eine individuelle Betreuung bieten können.

8. Welches sind die neuesten Angebote von Kolumbus Sprachreisen?
Neue Kursorte für Erwachsene in 2015 sind Leeds, Seattle, Washington und New York Empire State Building. Für Schüler ist das typisch englische Städtchen Winchester neu dabei.
Zudem bieten wir in vielen Kursorten tolle Freizeitoptionen an, die man mit einem Sprachkurs kombinieren kann. Zum Beispiel:
Englisch & Surfen in San Diego oder auf Hawaii
Englisch & Yoga in Indien
Französisch & Golf in Biarritz
Spanisch & Tanzen auf Kuba oder in Mexiko und vieles mehr.

Wir bedanken uns für dieses Interview.

Surf-Tipp: Zum Messestand von Kolumbus Sprachreisen auf linguport.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *