Die besten Wörterbuch-Apps für Android und iOS

Wer Tag für Tag Übersetzungen benötigt – sei es im privaten Alltag oder auch im geschäftlichen Leben – der sieht heutzutage kaum noch in großen, dicken Wörterbüchern nach. Logisch, denn diese sind natürlich viel zu schwer zu transportieren. Viel praktischer ist es da, eFlag Globe with different country flagsinfach auf Online-Wörterbücher zurückzugreifen. Neuerdings sind diese auch für das Handy verfügbar: Sowohl auf dem Betriebssystem Android als auch über iOS gibt es viele verschiedene Wörterbuch-Apps, mit denen sich einzelne Wörter oder auch ganze Textblöcke innerhalb wenigen Sekunden übersetzen lassen. Das Beste daran ist, dass man immer und überall darauf zugreifen kann, ohne dabei schwere Bücher oder einen Laptop mit sich bringen zu müssen – teilweise benötigt man noch nicht einmal Internet dazu.

 

Inzwischen ist das Angebot an Wörterbuch-Apps sehr groß und bietet daher verschiedene Möglichkeiten. Welche Apps aktuell am lohnenswertesten und beliebtesten in den mobilen Stores sind, werden in den nachfolgenden Artikeln erläutert.

1. Google Translate

Der Klassiker unter den Wörterbüchern im Internet ist ab jetzt auch für Android und iOS verfügbar. Mit dem Translator von Google lassen sich sowohl einzelne Begriffe als auch ganze Textblöcke in mehr als 60 unterschiedliche Sprachen übersetzen. Für zahlreiche Sprachen gibt es darüber hinaus inzwischen die Option, sich das übersetzte Ergebnis auch akustisch wiedergeben zu lassen – so weiß man gleich, ob die Aussprache richtig ist. Die Eingabe der Begriffe erfolgt entweder durch Eintippen oder durch Einsprechen. Praktisch ist, dass Übersetzungen, die einmal durchgeführt worden sind, auch anschließend dauerhaft offline vorhanden sind. Google Translate kann unter anderem bei Google Play kostenfrei heruntergeladen werden.

2. LEO Wörterbuch

Auch das LEO-Wörterbuch zählt zu den populärsten Übersetzern im Internet, die es derzeit gibt. Es umfasst mehrere hunderttausend Begriffe in Sprachen von Deutsch über Englisch und Französisch bis hin zu Spanisch, Italienisch, Russisch oder Chinesisch. Neben der reinen Übersetzung der einzelnen Begriffe gibt es noch weitere nützliche Informationen wie Begriffsdefinitionen, Hilfen zur Aussprache oder auch zur Grammatik. Zudem helfen Verbtabellen, sich schneller mit der Grammatik der Fremdsprache anzufreunden. Auch diese App kann kostenfrei heruntergeladen werden.

3. Wörterbuch

Die App mit dem schlichten Namen „Wörterbuch“ unterstützt nicht nur Sprachen wie Deutsch, Spanisch und Englisch, sondern besitzt zugleich ein Finanz-, Medizin- und Rechtswörterbuch – besonders praktisch ist dieses für das Studium oder den Job. Ebenfalls vorhanden sind darüber hinaus Hilfestellungen zur Aussprache sowie Thesaurus. Diese App steht kostenfrei zum Download bei Google Play bereit und erleichtert ganz sicher so manchem Anwender den Alltag.

Auch Offline-Wörterbücher lohnen sich

Manchmal hat man keinen Internetempfang auf dem Handy – das ist vor allem im Ausland häufig der Fall und damit auch genau dort, wo man eigentlich am meisten auf Übersetzungen angewiesen wäre. In diesem Fall ist eine Offline Wörterbuch App eine gute Wahl, denn mit ihr muss man sich nie Sorgen machen, irgendwann einmal sprachlich nicht mehr weiterzukommen. Teilweise gibt es Apps, bei denen sich Begriffe in mehr als 50 Sprachen übersetzen lassen, ohne dass dafür Internetzugang benötigt wird. Der Download ist kostenfrei und gerade für Menschen, die viel reisen, in jedem Fall ein Muss.

Tipp: Eine Sammlung der beliebtesten Translator-Programme finden Sie hier

Gastartikel von Jan Unger
Jan Unger, Jahrgang 1984, ist als Mitarbeiter in der Redaktion von Mobildiscounter.de tätig. Seine Arbeit stützt sich vorrangig auf News und Recherchen rund um die Mobilfunkbranche. Sein vielseitiges Interesse gilt vor allem den Betriebssystemen iOS und Android. Daneben beschäftigt er sich mit Apps.

Bild: © fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *